Most Popular Books

Archives

Prof. Dr. Matthias Haller (auth.), Prof. Dr. Dr. h. c.'s Risiko-Management PDF

By Prof. Dr. Matthias Haller (auth.), Prof. Dr. Dr. h. c. Herbert Jacob, Prof. Dr. Dietrich Adam, Prof. Dr. Karl-Werner Hansmann, Prof. Dr. Wolfgang Hilke, Prof. Dr. Wolfgang Müller, Prof. Dr. Dieter Pressmar, Prof. Dr. August-Wilhelm Scheer (eds.)

ISBN-10: 3322861988

ISBN-13: 9783322861986

ISBN-10: 340917902X

ISBN-13: 9783409179027

Show description

Read Online or Download Risiko-Management PDF

Best german_10 books

Get Technischer Fortschritt und Technologiebewertung aus PDF

Technischer Fortschritt Und Technologiebewertung Aus Betriebswirtschaftlicher Sicht

Read e-book online Von der Bonner zur Berliner Republik: 10 Jahre Deutsche PDF

Das Jahr 1989 markiert eine Zeitenwende, an der die Nachkriegsordnung zerfiel und die Geschichte neue Wege einschlug. Der Zusammenbruch der sozialistischen Staatenwelt veränderte die Rahmenbedingungen der Politik und des Wirtschaftens in jedem Land. Nicht nur im Osten, sondern auch im Westen standen Staat und Politik, Wirtschaft und Gesellschaft vor neuen Herausforderungen.

Extra resources for Risiko-Management

Sample text

11). Abb. 11: Matrixorganisation als Kombination von Primiir- und Sekundiirstruktur Geschaftsleitu og (z. B. c: u ·u ... Q) ... oc :J ... - c0 ~ ... :J . - -~ t:! ca :1 "0 C u.. :! Dimension 3: Diese Struktur ist die Ebene der Projektorganisation. Sie dient der Bewaltigung voriiber- gehender, neuartiger Aufgaben und ist nicht auf stets wiederkehrende Problemzusammenhange ausgerichtet. Spezielle Probleme von bestimmter Zeitdauer werden in Projekten ausgeschieden, wobei - abhangig vom Sachgehalt - verschiedene Teams nach den Rege1n des "Projekt-Managements" zusammenarbeiten.

E. S. auch unter dem Aspekt der personlichen Verantwortung der Unternehmungsleitung ernst genommen werden. 2 Sicherung in der 2. Dimension (Sekundiirstruktur) Die Sekundiirstruktur der Organisation dient der Zusammenarbeit iiber die Grenzen der primaren Organisationsbereiche hinaus. 1st die Primarstruktur nach dem ProduktMarkt-Prinzip ausgebildet, so folgt die Sekundarstruktur meist den wichtigsten Unternehmungsfunktionen: Forschung und Entwicklung, Produktion, Absatz, Finanzen etc. 1m Hinblick auf das Risiko-Management gilt folgendes: 42 M.

Dieser Grundsatz gilt fdr aIle Teilbereiche des Risikos, insbesondere auch fUr die nicht versicherbaren und versicherbaren Bedingungsrisiken (Beispiele: MaBnahmen zur Bewaltigung von politischen Risiken, Know-how-AbfluB, Veruntreuung, Brand oder UnfaIl). Gerade bei diesen letzteren Risikoarten hangt der Erfolg entscheidend davon ab, ob die Risikoverminderung im Rahmen der normalen Fuhrung erfolgt. (2) Die Zentralen Dienste sind der Grundstruktur fUr Aufgabenbereiche zugeordnet, welche zentral besser wahrgenommen werden konnen.

Download PDF sample

Risiko-Management by Prof. Dr. Matthias Haller (auth.), Prof. Dr. Dr. h. c. Herbert Jacob, Prof. Dr. Dietrich Adam, Prof. Dr. Karl-Werner Hansmann, Prof. Dr. Wolfgang Hilke, Prof. Dr. Wolfgang Müller, Prof. Dr. Dieter Pressmar, Prof. Dr. August-Wilhelm Scheer (eds.)


by Christopher
4.1

Rated 4.40 of 5 – based on 7 votes

Comments are closed.