Most Popular Books

Archives

Download e-book for kindle: Arbeitsbuch Mathematik: Multiple-Choice-Aufgaben by Prof. Dr. Klaus D. Schmidt, Dr. Wolfgang Macht, Dr. Klaus

By Prof. Dr. Klaus D. Schmidt, Dr. Wolfgang Macht, Dr. Klaus Th. Hess (auth.)

ISBN-10: 3540670823

ISBN-13: 9783540670827

ISBN-10: 3662058103

ISBN-13: 9783662058107

Multiple-Choice-Aufgaben finden zunehmend Verwendung in Klausuren zur Mathematik f?r Wirtschaftswissenschaftler. Das vorliegende Buch enth?lt 240 Multiple-Choice-Aufgaben mit L?sungswegen und L?sungen. Die Aufgaben sind, mit wenigen Ausnahmen und geringf?gigen ?nderungen, Klausuren entnommen, die von den Autoren im Grundstudium der wirtschaftswissenschaftlichen Studieng?nge an der Technischen Universit?t Dresden gestellt wurden.

Show description

Read Online or Download Arbeitsbuch Mathematik: Multiple-Choice-Aufgaben PDF

Best german_4 books

M. Pollermann, H. Mussmann's Bauelemente der Physikalischen Technik: Ein Leitfaden zur PDF

Der Wissenschaftler, der erfolgreich arbeiten will, mull sich auf ein enges Fachgebiet spezialisieren. Der Ingenieur, der eine Forschungs apparatur entwickeln soil, muG im Gegensatz dazu aile Bereiche der Technik einsetzen konnen: Technologie, Maschinenbau, Vakuum technik, Stromungs- und Warmetechnik, Tieftemperaturtechnik, Elektro technik, Elektronik, Optik, Strahlentechnik.

Extra resources for Arbeitsbuch Mathematik: Multiple-Choice-Aufgaben

Sample text

Bei der Lasung eines linearen Optimierungsproblems mit Hilfe des Simplexverfahrens ergab sich das folgende Tableau: X2 X3 X4 Xl Yl z z X5 1 -4 -1 4 -1 5 1 -6 -3 12 1 -6 X6 1 °0 ° ° ° 4 2 1 -3 1 1 1 z Dabei bezeichnet z die Zielfunktion des Original problems und die Zielfunktion des Hilfsproblems. Welche der folgenden Alternativen sind richtig? A B Das Tableau enthi:ilt ein Simplextableau fUr das Originalproblem mit der zuli:issigen Basislasung x = (0,0,4,2,0,0)'. T3 ausgetauscht werden.

B Es gilt ( ~ ) E H. C Es gilt ( ~ ) EH. D Es gilt ( ~ ) E H. E Es gilt ( ~ ) E H. Aufgabe 4-12. Gegeben seien die Halbraume {x E R2 I (x, _e l ) ::; O} {x E R2 I (x, _e 2) ::; 0 } { x E R2 I (x, e 1) ::; 3 } { x E R2 I (x, e 2 ) ::; 5 } HI H2 H3 H4 Sei H = HI n H2 n H3 n H1 Welche der folgenden Alternativen sind richtig? A (~)EH B H=[(~),(;)] C H=[(~),(~)] D H=[(~),(~)] Kapitel5 Matrizen I Aufgabe II Lasung II A ufgabe II Lasung 5-1 5-10 5-2 5-11 5-3 5-12 5-4 5-13 5-5 5-14 5-6 5-15 5-7 5-16 5-8 5-17 5-9 5-18 K.

Die folgende Tabelle gibt fUr jeweils 1 kg der Produkte PI und P2 die Menge der benotigten Substanzen Sl und S2 in kg und den Gewinn in EUR sowie fUr die Substanzen Sl und S2 den Vorrat in kg an: Sl 3 2 S2 6 7 13000 40000 Gewinn 15 20 AuBerdem benotigt man fUr die Produktion von 1 kg des Produktes P2 4 kg der Substanz S3, von der 2000 kg vorratig sind; bei der Produktion von 1 kg des Produktes PI fallen 2 kg der Substanz S3 als Nebenprodukt an, die sofort verwendbar sind. Der Gewinn soll maximiert werden.

Download PDF sample

Arbeitsbuch Mathematik: Multiple-Choice-Aufgaben by Prof. Dr. Klaus D. Schmidt, Dr. Wolfgang Macht, Dr. Klaus Th. Hess (auth.)


by Kevin
4.3

Rated 4.87 of 5 – based on 31 votes

Comments are closed.