Most Popular Books

Archives

Download e-book for kindle: 22. Deutscher Soziologentag 1984: Sektions- und by Ansgar Weymann (auth.), Hans-Werner Franz (eds.)

By Ansgar Weymann (auth.), Hans-Werner Franz (eds.)

ISBN-10: 3322835189

ISBN-13: 9783322835185

ISBN-10: 3531117505

ISBN-13: 9783531117508

Der 22. Deutsche Soziologentag fand vom nine. bis 12. Oktober 1984 in Dortmund statt. Sein Thema lautete: "Soziologie und gesellschaftliche Entwicklung". Der vorliegende Band dokumentiert die Arbeit der Sektionen und der Ad-hoc-Gruppen. "Sektionen" sind innerhalb der Deutschen Gesellschaft für Soziologie langfristig institutionali­ sierte Arbeitszusammenhänge, die sich mit jeweiligen "Bereichssoziologien" beschäftigen. "Ad­ hoc-Gruppen" sind von einem oder mehreren Interessenten zu einem bestimmten Thema initi­ ierte Arbeitskreise, die zunächst nur im Rahmen eines Soziologentages stattfinden, u.U. aber auch danach noch weiter zusammenarbeiten und eventuell auf einem folgenden Soziologentag wieder vertreten sind. Die Referenten der Sektionen und Ad-hoc-Gruppen wurden vom Herausgeber gebeten, maximal fünfseitige Kurzfassungen ihrer Beiträge anzufertigen. Ich danke allen Autoren, daß sie es ermöglicht haben, eine nahezu vollständige Dokumentation der Sektions- und Ad-hoc­ Gruppen-Arbeit des Soziologentages vorzulegen. Der Band gibt zugleich einen Eindruck von der Vielfalt und Bandbreite der gegenwärtigen soziologischen Arbeit in der Bundesrepublik Deutsch­ land, wobei die Beiträge aus Nachbarländern eine Bereicherung darstellen. Danken muß ich den Autoren auch für ihr Verständnis, wenn ich aufgrund der großen Fülle von Beiträgen und des damit verbundenen Umstandes, alles setzen lassen zu müssen, in etlichen Fällen rigide um Einhaltung des vorgegebenen Umfanglimits nachsuchen mußte. In einigen Fällen konnte ich die überschreitung des Limits dulden, weil andere Beiträge ausfielen oder aufgrund von Absprachen unter den Autoren entsprechend gekürzt wurden. Daß die an­ nähernd 1.400 Seiten Manuskrfpt gesetzt werden konnten, wurde durch einen Zuschuß der Stadt Dortmund ermöglicht, für den ich auch an dieser Stelle danken möchte.

Show description

Read Online or Download 22. Deutscher Soziologentag 1984: Sektions- und Ad-hoc-Gruppen PDF

Best german_10 books

Download e-book for kindle: Technischer Fortschritt und Technologiebewertung aus by By (author) Peter Betge

Technischer Fortschritt Und Technologiebewertung Aus Betriebswirtschaftlicher Sicht

Download PDF by Roland Czada (auth.), Roland Czada, Hellmut Wollmann (eds.): Von der Bonner zur Berliner Republik: 10 Jahre Deutsche

Das Jahr 1989 markiert eine Zeitenwende, an der die Nachkriegsordnung zerfiel und die Geschichte neue Wege einschlug. Der Zusammenbruch der sozialistischen Staatenwelt veränderte die Rahmenbedingungen der Politik und des Wirtschaftens in jedem Land. Nicht nur im Osten, sondern auch im Westen standen Staat und Politik, Wirtschaft und Gesellschaft vor neuen Herausforderungen.

Extra info for 22. Deutscher Soziologentag 1984: Sektions- und Ad-hoc-Gruppen

Sample text

Anmerkung: (1) 48 "Flexible Regelungen des Übergangs in den Ruhestand"; gefördert im Programm "Berlindienliche Forschung"; Laufzeit: Juli 1983 bis Juni 1985; Betreuer: Prof. Dr. Martin Kohli. Neben Einzelinterviews werden Gruppendiskussionen und Expertengespräche durchgeführt. Den Ausführungen in diesem Beitrag liegen Auswertungsarbeiten an 14 Einzelfällen zugrunde. Berufsbiographische Brüche und die Veränderungslogik sozialer Deutungsmuster Enno Neumann, Mechtild Oechsle Wenn man den Einfluß von Arbeitslosigkeit auf die Berufsbiographie untersucht, so kann man nicht apriori unterstellen, daß es sich um einen Bruch in der Biographie handelt.

Lebensverlaufstypen sind damit - anders als -die herkömmlichen, auf Isolierung von einzelnen Erklärungsfaktoren gerichteten empirischen Analysestrategien - durch eine synthetisierende Be- 52 trachtung gekennzeichnet, die dem realen, durch den Lebensverlauf gegebenen Zusammenwirken der verschiedenen Einflußfaktoren gerecht wird. B. h. aus Personen, die sich über verschiedene Lebenswege in diese Position hineinrekrutiert haben. Sie ist in diesem Sinne soziologisch inhomogen, dies allerdings nur in begrenztem Maße; denn die Lebenswege weisen üblicherweise bei aller Individualität und Besonderheit im Detail nur eine begrenzte Variation auf.

Bei hoher Beschäftigungsstabilität haben die Ungelernten praktisch keine Aufstiegsmöglichkeiten, die für Facharbeiter sehr hoch sind. Während die Facharbeiter sich durch permanente Weiterqualifizierung an die technischen Veränderungen anpassen müssen, verändern sich die Tätigkeiten der Ungelernten ("Lückenbüßerfunktionen" im automatisierten Produktionsablauf) nur gering. Außerdem besteht für die Höherqualifizierten ein wesentlich höherer Variationsspielraum an relativ attraktiven, leichteren Arbeitsplätzen, die nach dem Senioritätsprinzip vorgegeben werden, als für Ungelernte.

Download PDF sample

22. Deutscher Soziologentag 1984: Sektions- und Ad-hoc-Gruppen by Ansgar Weymann (auth.), Hans-Werner Franz (eds.)


by Michael
4.4

Rated 4.10 of 5 – based on 46 votes

Comments are closed.